Bezirk Rüte

News

03. April 2017

Wettbewerb "Wa chonnt der in Sinn?"

Fünf Charakterzüge für die Linie Gossau-Wasserauen

Ab Sommer 2018 werden die Appenzeller Bahnen auf der Linie Gossau-Appenzell-Wasserauen fünf neue Züge in Betrieb nehmen (Medienmitteilung). Jeder Zug erhält einen eigenen Charakter. Dargestellt wird jeweils ein Brauch aus dem Appenzellerland: Silvesterchlausen, Alpstobete, Betruf, Bloch und Alpfahrt.

 

Wettbewerb "Wa chonnt der in Sinn?"

 Jeder Sitzplatz in der ersten und zweiten Klasse wird mit einem Fähnchen dekoriert. Diese Fähnchen werden mit Begriffen rund um die Appenzeller Bräuche beschriftet. Um die häufigsten Begriffe zum jeweiligen Brauch zu erhalten, ist die Bevölkerung aufgerufen, sich an diesem Projekt zu beteiligen. Gesammelt werden passende Begriffe zu Silvesterchlausen, Alpstobete, Betruf, Bloch und Alpfahrt. Die Wörter können schriftlich oder online eingereicht werden. Die Wettbewerbstalons können auf ausgewählten Standorten zwischen Gossau und Wasserauen bezogen und abgegeben werden. Die meistgenannten Begriffe zieren ab Sommer 2018 die neuen Sitzplätze. Fünf ausgeloste Gewinner können die Fahrzeugtaufen hautnah miterleben und bei einer Führerstandsfahrt die Perspektive eines Lokführers einnehmen. Der Wettbewerb läuft von April bis Juni 2017.

 

Teilnahme online:

www.modernisierung-ab.ch/charakterzuege
Teilnahme offline:

Wettbewerbsurnen und –formulare stehen an folgenden Orten zur Verfügung:
Stadtverwaltung Gossau, Gemeindehaus Herisau, Bahnreisezentrum SOB Herisau, Gemeindeverwaltung Waldstatt, Gemeindeverwaltung Urnäsch, Praxis Dr. King Gonten,  Bezirksverwaltung Appenzell, Bahnhof Appenzell, Schäfli Steinegg, Appenzeller Kantonalbank Weissbad.